Sprechen und Yoga

Was hat Sprechen mit  Patanjali’s Yogaweg zu tun?

Die erste Stufe in Patanjali’s Yogaweg ist YAMA – die Art und Weise, wie ich mit meiner Umwelt umgehe. Darunter fällt als erster Punkt Ahimsa.

Ahimsa bedeutet Gewaltlosigkeit. Was sich jetzt nicht nur auf deine Essgewohnheiten bezieht, wie viele meinen. Nein, Ahimsa steht auch für einen rücksichtsvollen Umgang mit Taten, WORTEN und Gedanken!!! Also jemanden von oben bis unten zuzuquatschen ist nicht besonders yogisch. Deswegen übe dich im Yoga auch abseits deiner Yogamatte. 

Keine Sorge, wir kommunizieren auch ohne Worte. Kennst du den Spruch: „Keine Antwort ist auch eine Antwort?“ Non-Verbale Kommunikation findet immer statt, auch wenn wir anscheinend gar nichts machen und auch nicht reden. 

War dieser Artikel für dich interessant? 

Hast du Lust auf tägliches Yoga bekommen? Ich würde mich freuen, wenn wir mal gemeinsam Yoga genießen. Alle meine aktuellen Yogaeinheiten (online/face2face) entdeckst du: hier.  

Ich freu mich auf DICH! 

Solltest du noch Fragen haben, sende mir gern ein E-Mail oder schreibe eine Nachricht auf meinem Instagram Profil – vitalitysports.yoga.

Alles Liebe – Namastè 

Deine Stefanie

Wie großartig möchtest du sein?

Verbindungen sind essenziell – Yama & Niyama

Yoga ist für mich die ehrlichste und effektivste Art, meine Verbindungen zu checken. Die Verbindung zu mir selbst sowie zu meinen Mitmenschen und meiner Umgebung. 

Verbindungen sind für uns essenziell … 

Deine Gesundheit und dein Energie-Level werden nicht nur von deinem Training, deiner Ernährung und deinem Schlafverhalten grundlegend beeinflusst. Auch die Connection zu dir selbst und deinem Social-Life hat einen sehr großen Einfluss auf dein Wohlbefinden.

Patanjali, der weise Gelehrte, sah es ebenso. Yama und Niyama sind die beiden ersten Stufen von seinem 8-gliedrigen Yogaweg:

Yama – die Verbindung/Beziehung zur Umwelt (Außenwelt) und 

Niyama – die Connection zu uns selbst. 

Yama

Yoga macht dich bewusster im Umgang mit deiner Umwelt/deinen Mitmenschen. Es unterstützt dich zum Beispiel bei folgenden Fragen: Wie kannst du einen noch positiveren Einfluss auf deine Umwelt nehmen? Wie möchtest du die Verbindungen, die du lebst, stärken und nähren? Du hast die Freiheit, selber zu wählen und zu entscheiden. Wenn du nichts machst, ist es auch eine Entscheidung. Das Nichthandeln hat ebenso Auswirkungen auf deine Außenwelt, auch wenn du selbst nichts dazu beigetragen hast.

Durch das Bewusstsein, was dich Yoga lehrt, entwickelst du die Fähigkeit, dein Leben selber besser zu gestalten.  

Niyama

Genauso verhält es sich mit der Beziehung, die du zu dir selbst pflegst. Diese Verbindung zu deinem Wesenskern ist meiner Meinung nach auch die Basis zu allen anderen Verbindungen. Erfahre gerne mehr hierzu in meinem Blogbeitrag: „Shanti-Frieden beginnt bei dir.

Lust auf deinen Verbindungs-Check-Up?

Die regelmäßige Yogapraxis bringt uns nicht nur körperlich mehr Vitalität und Wohlbefinden, sondern lässt uns herausfinden, wie großartig du selbst sein möchtest. Wie du die Beziehung zu dir selbst und zu anderen gestalten möchtest. 

Das Leben, das du führen willst, kannst du selber wählen!

Du möchtest unter professioneller Anleitung starten? Dann ist mein Yoga-Online-Package genau das Richtige für dich. Im ganzen Februar dreht sich bei mir alles um das Thema Connection. Melde dich gleich hier an für das vitalitysports.Yoga Online-Package 02/2023 und sei dabei. 

Zur Einstimmung höre gerne mal in meinem Songtipp für dich hinein: 

Deep Connection (S.T. Remix) – Rob Riccardo, Slow Traverse

Ich freue mich auf eine wundervolle Yoga-Connection mit DIR.

Alles Liebe – Namaste

Stefanie 

PS: Du hast noch Fragen? Dann sende mir gerne eine E-Mail oder schreibe eine Nachricht auf meinem Instagram Profil – vitalitysports.yoga.

Eine gute Verbindung?!

Februar 2023 #Verbundenheit -Connection

Wie du mit Yoga die Verbindung zu dir und deinem Körper vertiefen kannst!



© vitalitysports.at - All rights reserved. Powered by NAIL IT.