Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

Wünschen wir uns das nicht alle? Was bedeutet es für dich? Leichtigkeit? 

Am Besten gar nichts zum Umsetzen deiner Ziele tun zu müssen? Oder nur gerade so viel, dass es nicht anstrengend ist?

Jetzt muss ich dich vielleicht enttäuschen. So läuft es mit dem Erreichen von Zielen NICHT. 

Solltest du deine Ziele ohne viel Anstrengung erreichen, hast du definitiv ein zu kleines Ziel für dich gewählt. Für große Ziele, die dich wachsen lassen, mit denen du über deine eigenen Grenzen herauswächst, muss man sich immer anstrengen, Risiken eingehen und seine volle Aufmerksamkeit und Leidenschaft hineinstecken. Das übernimmt niemand für dich, denn es ist dein Ziel! 

Yoga hilft dir, deine Ziele mit mehr Leichtigkeit zu erreichen

Ich halte es mit dem Erreichen meiner persönlichen Ziele, wie mit den Asanas/Positionen im Yoga. Denn es gibt leichte Positionen, die man auf Anhieb umsetzen kann und herausfordernde, an denen du richtig arbeiten musst. Genau wie es für dich leicht zu erreichende Ziele gibt und anspruchsvolle. 

Jede Yogaposition sollte sich durch Stabilität/Wachsamkeit (sthira) und Leichtigkeit (sukha)auszeichnen. Es darf/sollte auch anstrengend sein und dich fordern, das ist sogar richtig gut und lässt deine Leidenschaft, dein inneres Feuer richtig entfachen. Doch die Leichtigkeit im Tun sollte immer gewahrt sein, sonst läuft man Gefahr, sich auszubrennen, sich zu verletzen und womöglich aufzugeben. 

Das Bild vom König der Schlangen (Ananta) zeigt das Sthirasukha-Konzept eindeutig auf. Die Cobra ist ein weiches Bett für Gott Vishnu (sukha), doch dennoch darf die Schlange nicht schwach, untätig, unaufmerksam sein, denn sie trägt das Universum auf ihren Kopf (sthira).  

Mein Tipp für dich: 

Wähle deinen Herzenswunsch als Ziel. Setze gerne auch kleinere Zwischenziele auf den Weg zum großen Ziel. Sobald du keine Leichtigkeit mehr auf dem Weg zu deinem Ziel verspürst, sich alles nur noch zäh, zermürbend, nervig, kraftraubend anfühlt, solltest du innehalten, durchatmen, kurz Pause machen und reflektieren. Bist du noch auf dem richtigen Weg? Wie kannst du wieder mehr Leichtigkeit und Freude in dein Tun bringen und dennoch dein Ziel erreichen? So entdeckst du deinen persönlichen Weg, der dich deinem Ziel näher bringt und trotz Anstrengung und voller Hingabe dir Spass macht und ein Gefühl von Leichtigkeit verschafft. 

Also, lass uns unsere Ziele in diesem Sinne mit Leichtigkeit erreichen. 

Du möchtest mehr Leichtigkeit in deine Yogapraxis integrieren? Übe mit meinen Yogavideos oder live in meinen Online-Classes

War dieser Artikel inspirierend und motivierend für dich? Solltest du noch Fragen haben, sende mir gern eine E-Mail oder schreibe eine Nachricht auf meinem Instagram Profil – vitalitysports.yoga.

Alles Liebe – Namastè 

Deine Stefanie

Wie großartig möchtest du sein?

Verbindungen sind essenziell – Yama & Niyama

Yoga ist für mich die ehrlichste und effektivste Art, meine Verbindungen zu checken. Die Verbindung zu mir selbst sowie zu meinen Mitmenschen und meiner Umgebung. 

Verbindungen sind für uns essenziell … 

Deine Gesundheit und dein Energie-Level werden nicht nur von deinem Training, deiner Ernährung und deinem Schlafverhalten grundlegend beeinflusst. Auch die Connection zu dir selbst und deinem Social-Life hat einen sehr großen Einfluss auf dein Wohlbefinden.

Patanjali, der weise Gelehrte, sah es ebenso. Yama und Niyama sind die beiden ersten Stufen von seinem 8-gliedrigen Yogaweg:

Yama – die Verbindung/Beziehung zur Umwelt (Außenwelt) und 

Niyama – die Connection zu uns selbst. 

Yama

Yoga macht dich bewusster im Umgang mit deiner Umwelt/deinen Mitmenschen. Es unterstützt dich zum Beispiel bei folgenden Fragen: Wie kannst du einen noch positiveren Einfluss auf deine Umwelt nehmen? Wie möchtest du die Verbindungen, die du lebst, stärken und nähren? Du hast die Freiheit, selber zu wählen und zu entscheiden. Wenn du nichts machst, ist es auch eine Entscheidung. Das Nichthandeln hat ebenso Auswirkungen auf deine Außenwelt, auch wenn du selbst nichts dazu beigetragen hast.

Durch das Bewusstsein, was dich Yoga lehrt, entwickelst du die Fähigkeit, dein Leben selber besser zu gestalten.  

Niyama

Genauso verhält es sich mit der Beziehung, die du zu dir selbst pflegst. Diese Verbindung zu deinem Wesenskern ist meiner Meinung nach auch die Basis zu allen anderen Verbindungen. Erfahre gerne mehr hierzu in meinem Blogbeitrag: „Shanti-Frieden beginnt bei dir.

Lust auf deinen Verbindungs-Check-Up?

Die regelmäßige Yogapraxis bringt uns nicht nur körperlich mehr Vitalität und Wohlbefinden, sondern lässt uns herausfinden, wie großartig du selbst sein möchtest. Wie du die Beziehung zu dir selbst und zu anderen gestalten möchtest. 

Das Leben, das du führen willst, kannst du selber wählen!

Du möchtest unter professioneller Anleitung starten? Dann ist mein Yoga-Online-Package genau das Richtige für dich. Im ganzen Februar dreht sich bei mir alles um das Thema Connection. Melde dich gleich hier an für das vitalitysports.Yoga Online-Package 02/2023 und sei dabei. 

Zur Einstimmung höre gerne mal in meinem Songtipp für dich hinein: 

Deep Connection (S.T. Remix) – Rob Riccardo, Slow Traverse

Ich freue mich auf eine wundervolle Yoga-Connection mit DIR.

Alles Liebe – Namaste

Stefanie 

PS: Du hast noch Fragen? Dann sende mir gerne eine E-Mail oder schreibe eine Nachricht auf meinem Instagram Profil – vitalitysports.yoga.

Eine gute Verbindung?!

Februar 2023 #Verbundenheit -Connection

Wie du mit Yoga die Verbindung zu dir und deinem Körper vertiefen kannst!



© vitalitysports.at - All rights reserved. Powered by NAIL IT.