Mauer oder Brücke?

Ja, aus Steinen kann man Mauern bauen oder Brücken. Wir setzen uns oft unsere eigenen Grenzen und Mauern mit unseren Gedanken oder als vermeintlichen Schutz für unser Herz. Aber zum Glück gibt es Yoga.

Die Berliner Mauer

… die ersten 9 Jahre meines Lebens lebte ich in der DDR. Dann kam die Wende und die Berliner Mauer wurde zu einer Sehenswürdigkeit/Attraktion für Ost und West. Nach und nach wurde sie abgetragen, von den Besuchern und auch offiziell von der Stadt Berlin. Auch ich habe ein Stückchen von der besprühten Berliner Mauer eigenhändig mit dem Hammer abgeklopft und als Andenken behalten. Mein Stückchen war natürlich pink.

Ja, aus Steinen kann man Mauern bauen oder Brücken

Wir setzen uns oft unsere eigenen Grenzen und Mauern mit unseren Gedanken oder als vermeintlichen Schutz für unser Herz. Aber zum Glück gibt es Yoga. Heute ist Yoga mein Hammer, mit dem ich  damals die Berliner Mauer zerbröselt habe. 

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken.

Isaac Newton

Deine Freiheit im Kopf

Selbst wenn du in einem Land lebst, in dem Frieden und Freiheit ein Grundrecht für jeden ist, kann es sein, dass du dich selber einsperrst. Alles nur durch deine eigenen Gedankenmuster. Durch Yoga kannst du sie aufdecken, die Gedanken, die dich eingrenzen, klein halten und dich unzufrieden machen. Sobald du sie kennst, kannst du sie zu positiven verändern. So gewinnst du deine Freiheit zurück. Mach das Beste aus deinem Leben. Bedenke, es gibt selten ein „right or wrong“, es gibt vielmehr ein „right or left“. Baue dir keine unnötige Mauer im Kopf, lass deine Synapsen wild arbeiten und baue Brücken, verbinde dich auf allen Ebenen. Das ist Yoga. 

Lass dein Herz lachen und tanzen

Mauern bieten natürlich auch Schutz, z.B. die Mauern eines Hauses. Und manchmal passiert es, wenn unser Herz gebrochen wird und es so weh tut, dieser einzigartige Schmerz nicht aufhören will, ganz gleich, was man versucht, um ihn zu lindern, dass wir eine unsichtbare Mauer um unser Herz ziehen. Ja, es ist sehr verlockend, sich nie wieder zu verlieben, nie wieder das bequeme Sofa zu verlassen und Seifenopern bringen genug Unterhaltung …. NEIN!!!! Bitte nicht MAUERN! Es ist der leichte Weg, sich einfach abzuschotten und den Schmerz zu verdrängen. Dadurch nimmst du dir deine Freiheit, du engst dich/dein Herz aus Angst erneut verletzt werden zu können, ein. Durch diese Enge nimmst du dir deine wahre Freude, deine Leichtigkeit und die Möglichkeit, dein Herz lachen und tanzen zu lassen. 

Japaner reparieren übrigens zerbrochenes Porzellan mit Gold. Ich fand diese Lösung toll, denn es macht das Gefäß wieder heil und verleiht ihm Glanz & eine Einzigartigkeit. Super schön! Aber das funktioniert beim Herzen nur, wenn es einen kleinen Sprung bekommen hat. Wenn es allerdings in unzählige Teile zersprungen ist, ist dieser Ansatz meiner Erfahrung nach nicht die Lösung. Denn es wäre so viel Gold notwendig, um es wieder zu kitten, so dass es hart, schwer und fest sein würde. Es würde sich wie ein kostbarer, kalter Klumpen Gold anfühlen. 

Ich liebe daher den Ansatz von Rumi zum gebrochenen Herzen. Er meint:

„Nur ein gebrochenes Herz, ist ein offenes.“

Dieser Ansatz hilft, das gebrochene Herz zu akzeptieren und es verleiht dem Herzen gleich eine gewisse Leichtigkeit & Offenheit. Es lässt dich nicht vergessen, aber es gibt dir die Freiheit, neue Beziehungen zu leben und Brücken zu bauen. 

Yogahaltungen für deinen Herzraum

Yogapositionen (wie z.B. Cobra, Rad, Dancer), die deinen Herzraum öffnen, geben dir auch körperlich Unterstützung, dein Herz offen, weich und durchlässig zu halten. 

Yoga bedeutet nicht Trennung durch Mauern, sondern Verbindung, die wir durch Brücken schaffen. 

War dieser Artikel für dich interessant? 

Hast du Lust auf tägliches Yoga bekommen? Ich würde mich freuen, wenn du mal in meinen Yogastunden vorbeischaust oder mit meinen Videos übst. Lass uns gerne die Cobra, das Kamel oder die Brücke gemeinsam üben und unsere Herzen leicht und durchlässig halten. 

Alle meine aktuellen Yogaeinheiten (online/face2face) und Videos entdeckst du: hier.  

Ich freu mich auf DICH! 

Solltest du noch Fragen haben, sende mir gern eine E-Mail oder schreibe eine Nachricht auf meinem Instagram Profil – vitalitysports.yoga.

Alles Liebe – Namastè 

Deine Stefanie

Wie großartig möchtest du sein?

Verbindungen sind essenziell – Yama & Niyama

Yoga ist für mich die ehrlichste und effektivste Art, meine Verbindungen zu checken. Die Verbindung zu mir selbst sowie zu meinen Mitmenschen und meiner Umgebung. 

Verbindungen sind für uns essenziell … 

Deine Gesundheit und dein Energie-Level werden nicht nur von deinem Training, deiner Ernährung und deinem Schlafverhalten grundlegend beeinflusst. Auch die Connection zu dir selbst und deinem Social-Life hat einen sehr großen Einfluss auf dein Wohlbefinden.

Patanjali, der weise Gelehrte, sah es ebenso. Yama und Niyama sind die beiden ersten Stufen von seinem 8-gliedrigen Yogaweg:

Yama – die Verbindung/Beziehung zur Umwelt (Außenwelt) und 

Niyama – die Connection zu uns selbst. 

Yama

Yoga macht dich bewusster im Umgang mit deiner Umwelt/deinen Mitmenschen. Es unterstützt dich zum Beispiel bei folgenden Fragen: Wie kannst du einen noch positiveren Einfluss auf deine Umwelt nehmen? Wie möchtest du die Verbindungen, die du lebst, stärken und nähren? Du hast die Freiheit, selber zu wählen und zu entscheiden. Wenn du nichts machst, ist es auch eine Entscheidung. Das Nichthandeln hat ebenso Auswirkungen auf deine Außenwelt, auch wenn du selbst nichts dazu beigetragen hast.

Durch das Bewusstsein, was dich Yoga lehrt, entwickelst du die Fähigkeit, dein Leben selber besser zu gestalten.  

Niyama

Genauso verhält es sich mit der Beziehung, die du zu dir selbst pflegst. Diese Verbindung zu deinem Wesenskern ist meiner Meinung nach auch die Basis zu allen anderen Verbindungen. Erfahre gerne mehr hierzu in meinem Blogbeitrag: „Shanti-Frieden beginnt bei dir.

Lust auf deinen Verbindungs-Check-Up?

Die regelmäßige Yogapraxis bringt uns nicht nur körperlich mehr Vitalität und Wohlbefinden, sondern lässt uns herausfinden, wie großartig du selbst sein möchtest. Wie du die Beziehung zu dir selbst und zu anderen gestalten möchtest. 

Das Leben, das du führen willst, kannst du selber wählen!

Du möchtest unter professioneller Anleitung starten? Dann ist mein Yoga-Online-Package genau das Richtige für dich. Im ganzen Februar dreht sich bei mir alles um das Thema Connection. Melde dich gleich hier an für das vitalitysports.Yoga Online-Package 02/2023 und sei dabei. 

Zur Einstimmung höre gerne mal in meinem Songtipp für dich hinein: 

Deep Connection (S.T. Remix) – Rob Riccardo, Slow Traverse

Ich freue mich auf eine wundervolle Yoga-Connection mit DIR.

Alles Liebe – Namaste

Stefanie 

PS: Du hast noch Fragen? Dann sende mir gerne eine E-Mail oder schreibe eine Nachricht auf meinem Instagram Profil – vitalitysports.yoga.

Eine gute Verbindung?!

Februar 2023 #Verbundenheit -Connection

Wie du mit Yoga die Verbindung zu dir und deinem Körper vertiefen kannst!



© vitalitysports.at - All rights reserved. Powered by NAIL IT.